Volltext-Suche im OPAC des AAP
info Volltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Wörter mit mindestens 3 Buchstaben eingeben.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Suche nach ISBN / ISSN in jeder Schreibweise, 10- oder 13stellig. Z.B. für ISSN 0190-9835 oder ISBN 978-88-9098-178-4 oder 9788890981784
Sortierung

Nur BilderAbwärts sortieren Anzeigen Weniger anzeigen

Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge Home Listen

Diese Seite durchsuchen

Gesucht wurde 1970er/ 1980er, Medienart , Sortierung ID, absteigend. Kein exaktes Ergebnis. Alternative Fundstellen: 500 Treffer

Verfasser
Titel
  • Feministische Avantgarde der 1970er Jahre aus der SAMMLUNG VERBUND Wien
Ort LandKarlsruhe (Deutschland) Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 14,8x10,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Werbekarte
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung 18.11.2017-08.04.2018 im ZKM Karlsruhe.

    ... Die wichtige knstlerische Bewegung Feministische Avantgarde fand bisher in der Kunstgeschichte wenig Beachtung. Anspruch der Ausstellung im ZKM ist nicht nur die Feministische Avantgarde in den Kanon der Kunstgeschichte aufzunehmen, sondern die Pionierleistung dieser Knstlerinnen hervorzuheben. Erstmals war es den Knstlerinnen, die in den Kriegs- und Nachkriegsjahren geboren sind, mglich, in nennenswerter Zahl an den Akademien Kunst zu studieren und sich damit von der passiven Rolle der Muse und des Modells zu emanzipieren. In ihren Werken stellen sie radikal neue Fragen an die Gesellschaft, an den Kunstbetrieb und die Rollen der Frau. Die Ablehnung tradierter, normativer Vorstellungen verbindet das Engagement der Knstlerinnen dieser Generation. Auch wenn sie sich untereinander nicht alle kannten, entstanden verwandte Werke. ...

    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
026895801
Einzeltitel =

booklyn-library-excavations-10
booklyn-library-excavations-10
booklyn-library-excavations-10

Fischer Marc, Hrsg.: Library Excavations #10 - Health & Safety, 2019

Verfasser
Titel
  • Library Excavations #10 - Health & Safety
Ort LandChicago, IL (Vereinigte Staaten von Amerika)
Verlag Jahr
Medium Zine
Techn. Angaben
  • 34 S., 21,7x13,9 cm, Auflage: 519, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, Risografie und Offset
ZusatzInfos
  • Aus dem Booklyn-Archiv. "Bibliotheks-Ausgrabungen" mit Schwerpunkt auf einer in den 1970er Jahren vom National Institute for Occupational Safety and Health (NIOSH) herausgegebenen Broschrenreihe.
Sprache
TitelNummer
029180090
Einzeltitel =

kretschmer-kuenstlerbuecher-teil-3
kretschmer-kuenstlerbuecher-teil-3
kretschmer-kuenstlerbuecher-teil-3

Kretschmer Hubert, Hrsg.: Knstlerbcher dritter Teil, 1980

Verfasser
Titel
  • Knstlerbcher dritter Teil
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 136 S., 21x23 cm, Auflage: 600, 2 Stück. , ISBN/ISSN 3923205031
    geschraubt bzw. gelocht, mit Musterbeutelklammern
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung 07.11.1980-24.01.1981. Ausstellungskatalog zur Ausstellung Buchobjekte in der Produzentengalerie Adelgundenstrae, Knstlerbcher 3. Teil, Mnchen, mit Index zu allen drei Katalogen, mit einem Nachtrag zu Knstlerbcher 2. Teil Objektbcher.

    Gezeigt wurden 128 Arbeiten von 74 Knstlern.
TitelNummer
002399210
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • FarbRaumKrper - Gotthard Graubner, Imi Knoebel, Blinky Palermo und Reiner Ruthenbeck
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 8 S., 21x15 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    mehrfach gefaltetes Blatt
ZusatzInfos
  • zur Ausstellung 04.05.201718.11.2017 in der Sammlung Goetz, Mnchen, mit Liste der ausgestellten Exponate und Raumplnen.

    Die Ausstellung in der Sammlung Goetz umfasst mit Gotthard Graubner, Imi Knoebel, Blinky Palermo und Reiner Ruthenbeck vier Knstler, die auf ganz unterschiedliche Art und Weise die Gestaltungsspielrume von ungegenstndlicher Kunst ausloten. Durch ihre Verbindungen zur Dsseldorfer Akademie ist ihr Werk geprgt durch die Freude am Experiment und den Aufbruchgeist, der in den 1960er- und 1970er-Jahren an dieser renommierten Kunsthochschule herrschte.

    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
024522701
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Doing the Document - Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart - Die Schenkung Bartenbach - Ausstellungsbegleiter - Exhibition guide
Ort LandKln (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 21x10,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Heft A5 mit aufgeheftetem monochromen kleineren Karton (A6) als Cover. Innenteil mattes ungestrichenes Papier, Schwarz-Wei, Cover glnzend, oliv
ZusatzInfos
  • Ausstellungsbegleiter zur Ausstellung 31.08 201806.01.2019. Diane Arbus, Boris Becker, Karl Blossfeldt, Walker Evans, Lee Friedlander, Candida Hfer, Gabriele und Helmut Nothhelfer, Tata Ronkholz, Albert Renger-Patzsch, August Sander, Hugo und Karl Hugo Schmlz, Garry Winogrand, Piet Zwart generationsbergreifend eint all diese Fotograf*innen eine Arbeitsweise, nmlich ber Jahrzehnte hinweg kontinuierlich Themen zu verfolgen. Bei Sander knnen solche Reihen einen Atlas der Menschen des 20. Jahrhunderts bilden, bei Hfer ein Archiv von ffentlichen Rumen und deren Codes der Reprsentation, oder bei Blossfeldt ein solches der Formenvielfalt von Fauna und Flora. In der direkten Fotografie" vereinigt sich die wechselvolle Rezeption der Fotografie als knstlerische und dokumentarische auf besondere Weise. In der Zusammenschau lsst sich zugleich der wechselseitige Einfluss deutscher und amerikanischer Positionen in der verdichteten Kulturlandschaft des Rheinlandes der 1960er bis 1990er Jahre nachvollziehen. Hier waren in den 1970er Jahren die ersten Galerien fr Fotografie zu finden, die sich fr August Sander, Florence Henri, Piet Zwart, Karl Blossfeldt, aber auch fr die amerikanischen Positionen der 1960er Jahre wie Walker Evans, Diane Arbus, Lee Friedlander, Garry Winogrand begeisterten und durch kontinuierliche Vermittlungsarbeit bekannt machten. Zugleich bten Bernd und Hilla Becher mit ihrer Lehre an der Kunstakademie Dsseldorf groen Einfluss aus. Und nicht zuletzt prgten bedeutende monografische Ausstellungen sowie Gruppenausstellungen nachhaltig die Rezeption. L. Fritz Gruber zeigte bereits in den 1950er Jahren August Sander in den Photokina Bilderschauen. Die Kunsthalle Dsseldorf stellte 1976 Fotografien von Walker Evans aus, und Klaus Honnef kuratierte zeitgleich wichtige Gruppenausstellungen dokumentarischer Fotografie im Rheinischen Landesmuseum, Bonn. Dieser dokumentarisch-knstlerische Ansatz wird mit Doing the Document vorgestellt und zugleich befragt. Walker Evans bezeichnete seine Fotografien nicht als dokumentarisch, sondern sprach von einem dokumentarischen Stil. 1967 zeigt das Museum of Modern Art in New York, Werke von Arbus, Friedlander und Winogrand, alle auch hier vertreten, unter dem Titel New Documents. Wo endet das Dokument und wo beginnt die knstlerische Geste? Dies ist eine Frage, die in der Geschichte der Fotografie immer zur Diskussion stand und auch heute, in postfaktischen Zeiten und der zunehmenden sthetisierung von Archiv- und Dokumentationsmaterial in der zeitgenssischen Kunst wieder neu zu verhandeln ist. Der Ausstellungstitel Doing the Document lst bewusst die vermeintlichen Gegenstze von herstellen (doing) und dokumentieren auf, um die immer wieder beschworene Krise der Reprsentation im Werk von zwanzig Fotograf*innen und deren Rezeption auszuloten.

    Zu verdanken ist diese Ausstellung einer Schenkung von ber zweihundert Werken deutscher und amerikanischer Fotograf*innen durch die Klner Familie Bartenbach, die die Sammlung des Museum Ludwig krzlich substanziell erweitert hat. Ergnzend zu den reichen Bildkonvoluten vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart, beinhaltet die Sammlung Bartenbach auch Quellenmaterial, das im Zuge der Ausstellung erstmals wissenschaftlich erschlossen wird. Neben der fotohistorischen Aufarbeitung der Sammlung werden auch die Stifter*innen gewrdigt. Das Engagement der Sammler*innen zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass sie nicht auf Einzelbilder fokussiert ausgewhlt, sondern reiche und vielseitige Bestnde einzelner, international bekannter Knstler*innen zusammengetragen haben. Ihr Interesse am Werk ausgewhlter Fotoknstler*innen spiegelt sich in umfangreichen Werkserien, die breite Facetten einzelner Knstler*innen aufzeigen. Die Schenkung ergnzt die Sammlung Fotografie im Museum Ludwig hervorragend, da sie Lcken fllt, sowie bestehende Schwerpunkte vertieft und erweitert. In der deutsch-englischen Publikation wird dies umfassend vorgestellt werden, whrend die Ausstellung sich ganz auf die Schenkung fokussiert.

    Text von der Webseite
Sponsoren
Sprache
TitelNummer
026183665
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Schriftenreihe fr Knstlerpublikationen - Band 4 - Archive fr Knstlerpublikationen der 1960er bis 1980er Jahre
Ort LandKln (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 496 S., 23,5x16,5 cm, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9783897702813
    Broschur
ZusatzInfos
  • "Untersucht werden Geschichte und Bedeutung von Archiven fr Knstlerpublikationen in der internationalen avantgardistischen Kunstszene whrend der 1960er bis 1980er Jahre: das Archive for Small Press & Communication (ASPC, B), das Archiv Sohm (D), das Art Information Centre (NL), die Exchange Gallery (P), Other Books and So (NL), Zona Archives (I) und Artpool Archive (H). Ohne ihre jeweiligen Besonderheiten auer Betracht zu lassen, mssen die Archive fr Knstlerpublikationen als Vertreter eines eigenstndigen Archivtyps betrachtet werden. Die Archive als solche, ihre Organisation und Materialien sind als Ausdruck ihrer Zeit zu betrachten und stellen per se (kunsthistorische) Dokumente dar, durch deren Analyse sich der Blick auf Kunstszene, Politik und Kultur erweitert."

    Text von der Webseite

    Mit Herausgeber sind: Forschungsverbund Knstlerpublikationen fr Universitt Bremen, Jacobs University, Hochschule fr Knste, Forschungsstelle Osteuropa an der Universitt Bremen. In Kooperation mit dem Institute for Cultural Studies in the Arts ICS an der Zricher Hochschule der Knste
TitelNummer
006202229
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • 2.12.1972 la gauche unie
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 48 S., 19x13,5 cm, Auflage: 200, 2 Stück. , ISBN/ISSN 3931184072
    Klappbroschur
ZusatzInfos
  • Der Kunstwissenschaftler Axel Foli stellt mit dieser Publikation einen Zufallsfund zu einem zentralen Ereignis in der franzsischen Politik der 1970er Jahre vor. Die anonymen Fotografien vom Vereinigungskongress der franzsischen Linken zeigen ausschlielich das Publikum und nicht die Politiker auf der Bhne. Das Fotokonvolut kommt von einem Straenflohmarkt in Paris. 37 Fotoabzge, schwarz/wei, Papier: 90 x 127 mm, 35 Querformate, 2 Hochformate.

    Text aus dem Buch
Sprache
Geschenk von Martin Schmidl
TitelNummer
016577597
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Raymond Pettibon - Heres your irony back - political works 1975-2013
Ort LandOstfildern / New York, NY / Los Angeles, CA (Deutschland / Vereinigte Staaten von Amerika) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 212 S., 32,7x27,5 cm, , ISBN/ISSN 9783775737333
    Hardcover mit Schutzumschlag, bedrucktes Vorsatzpapier
ZusatzInfos
  • Mit einem Essay von Benjam H. D. Buchloh.

    Raymond Pettibon (Raymond Ginn) (*1957 in Tucson), Pionier von Subkultur und kulturellem Untergrund in Sdkalifornien, lst seit den spten 1970er-Jahren die Grenzen zwischen Hochkultur und Massenphnomenen, zwischen Kunstgeschichte und Literatur einerseits sowie Jugendritualen, Sport, Religion, Politik und Sexualitt andererseits stetig auf. All dies schlgt sich in seinen bis ins Detail ausgearbeiteten Zeichnungen nieder. Mit seinen freien poetischen und zugleich scharfsinnigen Kompositionen hlt Pettibon der gegenwrtigen Gesellschaft einen Spiegel vor. Auer von politischen Akteuren wird sein Schaffen seit dem 11.09.2001 verstrkt durch zeithistorische Ereignisse inspiriert. Ronald und Nancy Reagan, J. Edgar Hoover, die Prsidenten Bush, die Kennedys und Adolf Hitler, Barack Obama und Osama bin Laden finden sich neben Szenen aus dem Vietnamkrieg und den Kriegen im Irak und in Afghanistan, neben Misshandlungen in Abu Ghraib und Protestbewegungen.

    Text von der Website
TitelNummer
016804K61
Einzeltitel =

Titel
  • Vito Acconci - Diary of a Body 1969-1973
Ort LandMailand (Italien)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 398 S., 28x24x3,5 cm, , ISBN/ISSN 8881584778
    Klappbroschur,
ZusatzInfos
  • Mit Beschreibungen, Fotografien und Notizen zu Performances der 1960er und 1970er Jahre
Weitere Personen
Sprache
TitelNummer
017658633
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Whole Earth Catalog 1968
Ort LandMenlo Park, Kalifornien (Vereinigte Staaten von Amerika)
Verlag Jahr
Medium Grafik, Einzelblatt
Techn. Angaben
  • 42x29,7 cm, 2 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Zwei nach Webseite ausgedruckte Einzelbltter.
ZusatzInfos
  • Der Whole Earth Catalog war ein von Stewart Brand, dem spteren Erfinder des Begriffs Personal Computer, herausgegebener Katalog, der zwischen 1968 und 1972, gelegentlich noch bis 2003, erschien. Er listete Literatur der Gegenkultur auf und gilt als analoger Vorlufer von Google. Ein Artikel wurde in den Katalog aufgenommen, wenn er:

    als Werkzeug ntzlich ist, fr unabhngige Bildung relevant ist, hohe Qualitt hat oder wenig kostet, nicht schon ins allgemeine Bewusstsein vorgedrungen ist, und leicht per Post verschickt werden kann.

    Der Katalog prgte und verbreitete viele Denkanstze, die heute mit den 1960ern und 1970 verknpft sind, wie die der Gegenkultur und der Umweltbewegung. Sptere Editionen beeinflussten die 1970er bis 1990er Jahre.

    Steve Jobs, Grnder von Apple Inc., bezeichnete den Katalog als eine der Bibeln seiner Generation und als analogen Vorlufer von Suchmaschinen wie Google im Internet. Er zitierte daraus die Aufforderung Stay hungry, stay foolish (engl., dt. in etwa Bleib hungrig, bleib tricht).

    Text von Wikipedia
Weitere Personen
Sprache
TitelNummer
025709713
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Am Anfang war das Wort am - 4 Postkarten
Ort LandBerlin (Deutschland) Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 17,5x112 cm, 2 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Postkarten
ZusatzInfos
  • erschienen zur Ausstellung 09.04.-02.07.23017 im Kunsthaus der Achim Freyer Stiftung Berlin

    Motive, the but be aware not to be a ware aus den 1970er Jahren und wait
Sprache
Geschenk von Lutz Wohlrab
TitelNummer
027601769
Einzeltitel =

hill_pati_kunstverein_m_2020
hill_pati_kunstverein_m_2020
hill_pati_kunstverein_m_2020

Hill Pati: Something other than either, 2020

Verfasser
Titel
  • Something other than either
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 24 S., 21x15,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Publikation zur Ausstellung im Kunstverein Mnchen, 07.03.03.05.2020. "In diesem Frhjahr prsentiert der Kunstverein Mnchen die erste posthume institutionelle Einzelausstellung von Pati Hill in Europa. Hill (geb. 1921 in Kentucky, gest. 2014 in Frankreich) hinterlie ein knstlerisches Werk, das sich ber 60 Jahre erstreckt und verschiedene Disziplinen umfasst. Ohne Kunstausbildung begann sie Anfang der 1970er Jahre einen Fotokopierer als knstlerisches Werkzeug zu nutzen, wobei sie ein umfassendes Oeuvre schuf, das zwischen Bild und Text oszilliert. Neben diesem umfangreichen xerographischen Werk verffentlichte sie vier Romane, ihre Memoiren, mehrere Kurzgeschichten, schrieb Gedichte und zeichnete."

    Text von der Webseite
Weitere Personen
Sprache
Geschenk von Albert Coers
TitelNummer
028349793
Einzeltitel =

laurer-schwarze-zeichnungen-28380
laurer-schwarze-zeichnungen-28380
laurer-schwarze-zeichnungen-28380

Laurer Berengar: Schwarze Zeichnungen, 1973 ab

Verfasser
Titel
  • Schwarze Zeichnungen
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Grafik, Einzelblatt
Techn. Angaben
  • 30,5x21,5 cm, Auflage: Unikat, 50 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Zeichnungen mit weiem Kreidestift auf schwarzem Tonpapier in DIN A 4, in Schachtel mit rotem Deckel und weiem Karton
ZusatzInfos
  • enthlt: Zeichnungen aus den 1970er Jahren, unterschiedliche Motive, Akt, Landschaft
Sprache
Stichwort
Nachlass von Berengar Laurer
TitelNummer
028380L11
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Kleine Reihe Band 04. Joan Rabascall - Produktion 1964-1982
Ort LandBremen (Deutschland) Medium Heft
Techn. Angaben
  • 68 S., 21x15 cm, , ISBN/ISSN 3928761773
    Drahtheftung,
ZusatzInfos
  • Ausstellung 31.10.2009-14.02.2010

    Massenmedien, die Rolle der Frau, Militarisierung, Gewalt, der american way of life, Freizeitkultur und Computerisierung dieses sind die Hauptthemen von Joan Rabascall. Das Studienzentrum fr Knstlerpublikationen zeigt in seiner Ausstellung nun ber 150 bisher eher unbekannte Produktionen des spanischen Knstlers aus den 1960er bis 1980er Jahren, die als Schlssel-Periode in seinem Werk angesehen werden knnen. In einer Zeit, in der sich die meisten amerikanischen Knstler/innen von der industriellen Produktion faszinieren lieen, entschloss sich Rabascall wie viele andere europische Knstler/innen auch, Kritik an der modernen Konsumkultur auszuben. Dabei steht fr ihn vor allem die zunehmende Mediatisierung der Gesellschaft im Zentrum seines Interesses. Dementsprechend gestaltet sich die Ausstellung Joan Rabascall. Produktion 1964-1982 rund um die Auseinandersetzung des Knstlers mit den Thema des Bildes und der Bilderbertragung.

    Text von der Website
Weitere Personen
Sprache
TitelNummer
023329647
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Kleine Reihe Band 02. Joseph W. Huber - DENK-ZETTEL aus'm Osten
Ort LandBremen (Deutschland) Medium Heft
Techn. Angaben
  • 16 S., 21x15 cm, , ISBN/ISSN 3928761749
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Ausstellung 02.02.-27.04.2008

    Joseph W. Huber ging es zuallererst immer darum, Postkarten zu produzieren, Kunstwerke so klein zu gestalten, dass sie jeder haben und in seiner Tasche wegtragen konnte. Nicht das Unikat war sein Metier, sondern die vervielfltigte Kleingraphik. Da der Druck von Postkarten in der DDR nur staatlichen Verlagen vorbehalten war, durften die kleinen Auflagen der Knstler keineswegs als solche bezeichnet werden. Jede einzelne gedruckte Karte musste durch eine Signatur zur Kleingraphik 'geadelt' werden. Joseph W. Huber signierte die Karten anfangs mit seinem vollen Namen, ab 1981/1982 unter dem Pseudonym Joseph. Ende der 1970er und Anfang der 1980er Jahre hatte sich auch in der DDR das Bewusstsein fr die Umwelt stark entwickelt, obwohl der Staat kritische Stimmen eher als "feindlichen Angriff" wertete. So schrieb Joseph W. Huber unter das Foto von einem abgestorbenen Waldstck "Wie man in den Wald hinein ruft ...", oder er erklrte die Erde "vom Umtausch ausgeschlossen". Er nennt diese Wort-Bild-Montagen DENK-ZETTEL. Einige Motive der dieser Serie erschienen zugleich auch als graphische Plakate oder als Plastiktte. In der Ausstellung sind zudem die Entwrfe, Klischees und Stanzformen der Werke zu sehen. Text von der Website
Weitere Personen
Stichwort
TitelNummer
023331647
Einzeltitel =

Kretschmer Hubert, Hrsg.: ObjektMagazineObject, 2018

objektmagazineobject-katalog
objektmagazineobject-katalog
objektmagazineobject-katalog

Kretschmer Hubert, Hrsg.: ObjektMagazineObject, 2018

Verfasser
Titel
  • ObjektMagazineObject
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • [244] S., 23x15,5 cm, Auflage: 500, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9783928804837
    Softcover, Fadenheftung, 104 SW-Abbildungen
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung Objekt-Magazine aus dem Archive Artists Publications im kunsTTempel Kassel, 04.05.10.06.2018.

    Enthaltene Magazine:

    Aspen, 1965-1971 / AXE, 1975-1976 / Reaktion, 1975-1983 / Lightworks, seit 1975 oder 1976 / TAU/MA, 1976-1981 / Plages, 1978-2011 / Arte Postale!, 1979-2009 / Brauchbar/Unbrauchbar, 1980/1981 / Museum Rost, 1980-1983 / Art/Life, Artlife, 1981-2006 / Artfusion, 1979-1982 / Toi et moi pour toujours, 1982 bis ca. 1985 / CAPS.A., 1982-1985 / CARE, ab 1982 / Canoe, ab 1983 / Tango, ab 1983 / Tra, frhe 1980er Jahre / Normal, 1984-1988 / smile, ab 1984 / Tiegel & Tumult, 1986-1992 / PiPs, 1986-2009 / DOOS, 1988 bis ca. 1992 / Miniature obscure, 1991-2007 / Skola, 1991 bis ca. 1993 / No News, 1993-1998 / La Ms Bella, 1993-2014 / Cave Canis, 1995-1999 / Boxhorn, 1998 bis heute / Achse Kassel-Bern, 1999-2007 / Bella Triste, 2003 bis heute / Esopus, 2003 bis heute / Papermind, ab 2005 / KART, 2006 bis heute / Landjger, 2007 bis heute / Wipe, schon vor 2009 bis heute / Tigre norme, ab 2010 / Matchbook Stories, 2012 bis heute / RUW, 2013 bis heute.

    Ein berblick ber 50 Jahre Objekt-Zeitschriften, mit 38 Titeln und ber 170 Ausgaben und Hunderten von Einzelelementen aus dem Bestand des Archive Artist Publications (Sammlung Hubert Kretschmer) in Mnchen.

    Die Objektzeitschriften erweitern den Rahmen der zweidimensionalen, gedruckten Knstlerzeitschriften ins Skulpturale und Materielle. Jede Ausgabe an sich ist ein Objekt, eine Skulptur oder ein objekthaftes Multiple.

    Rolf Dittmar und Jrgen O. Olbrich